Keine Angst vor der Männerdomäne Bau

    Der Film stellt fünf junge Frauen vor, die sich bewusst für eine Ausbildung am Bau entschieden haben. Das sind die angehende Maurerin Melanie, Straßenbauerin Ann-Marie, Isoliererin Janina, Fliesenlegerin Lisa und Zimmerin Julia. Anlässlich des Girl'sDay berichten sie, warum es ihnen auf dem Bau gefällt und welche Motivation sie hatten, sich auf die Männerdomäne Bau einzulassen.

    Alle fünf jungen Frauen wollten beruflich etwas Handwerkliches machen und scheuen weder Wind noch Wetter noch die körperliche Arbeit. Mit entsprechendem Talent und Vorlieben ist der Bau ein interessantes Arbeitsfeld - auch und gerade für Frauen. Die fünf Frauen im Film, die alle noch in der Ausbildung stehen, stellen überzeugend dar, wo sie als Frauen gegenüber ihren männlichen Kollegen am Bau punkten können.